Liebe Kundinnen und Kunden!

Wie sich das Virus ausbreitet, hängt maßgeblich davon ab, wie jede und jeder von uns sich verhält. Es geht darum, Verantwortung zu übernehmen, für sich – aber auch für andere, besonders für die vulnerablen Gruppen in unserer Gesellschaft.

Da derzeit die Zahlen wieder ansteigen, erhöhen sich auch bei uns die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend.

Nachstehend finden Sie die Regelungen für den reibungslosen Ablauf des Hundeschulbetriebes.

  • Es gilt den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Sollte dieser unterschritten werden, ist eine medizinische Mund-Nasenmaske unaufgefordert aufzuziehen. Diese sollte griffbereit zu jedem Termin mitgebracht werden.
  • Bei Auftreten von Fieber oder erkältungsähnlichen Symptomen sind Termine frühzeitig abzusagen.
  • Wir möchten nicht unfreundlich erscheinen, verzichten aber zum Schutz von uns allen auf das Händeschütteln!
  • Desinfektionsmittel sind bei jedem Termin vorhanden und werden kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Sollte eine Coronainfektion nach einem Trainingstermin nachgewiesen werden, ist umgehend Kontakt zum Hundeschulbetrieb, Verständigung zwischen Mensch und Hund, Ilona Lindner, aufzunehmen.

Diese Maßnahmen gelten, solange keine anderweitige Anordnung von den zuständigen Behörden vorliegt oder sich die Situation ändert.

Ich hoffe, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, die Krankheit einzudämmen oder zumindest nicht zu fördern und danke für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Breckerfeld, 11.07.2022

Menü schließen