Windhunde sind anders – und sind es doch nicht!

Man sagt, einen Windhund zu besitzen ist nicht möglich. Er bleibt entweder freiwillig bei dir oder nicht. Im Grunde ist da viel Wahres dran. Ein fundiertes, professionell aufgebautes Training ist absolut nötig, möchte man diese Hunde in den Freilauf lassen. Das ist nicht anders als bei anderen Hunden, jedoch sind die Ansprüche an ein solches Training andere.

Ein ganz entscheidender Faktor ist es zu wissen, dass diese Hunde zwei Gesichter haben. Oft erscheinen sie zurückhaltend, eher ängstlich. Sie lösen in uns so etwas wie einen Beschützerinstinkt aus. Dann jedoch bei Sichtung einer Katze, Kaninchen oder anderen flüchtenden Objekten, geraten sie vollumfänglich aus der Fassung. Hängen brüllend, völlig hysterisch in der Leine und beruhigen sich auch noch minutenlang danach nicht mehr. Der Switch aus der vermeintlichen Opferrolle zur kreischenden Hyäne ist ein Wimpernschlag. Gleichfalls ist der Anzug, den sie haben, enorm. Manche sind wahre Entfesselungskünstler und schälen sich aus jedem herkömmlichen Geschirr. Daher ist es absolut ratsam, einen Windhund, der die ersten Tage und Wochen in seinem neuen Habitat ist, niemals nur an der Schleppleine durch die Gegend zu führen. Viele Leute sind überrascht, was für eine Wucht der zarte und schmächtige Hund aufbringen kann. Die Zahl der entlaufenen Hunde steigt ebenso rasant an, wie ihre Beliebtheit.

Fundiertes Wissen über diese besonderen Hunde ist unerlässlich. Eine gute Einschätzung des Hundetyps und wie man mit ihm umgeht, gehört genauso dazu, wie verantwortungsvoll mit dem Potential dieser Hunde umzugehen.

Wer einen Rennwagen haben will, der muss ihn auch fahren können.

Durch jahrelange Erfahrung mit dieser Rasse ist eine kompetente Beratung und Trainingsanleitung bei uns generiert. Gerade für diese Spezialisten, die so viel Potential zum Familienhund haben, ist gutes Training und eine gute Beratung unerlässlich.

Wir beraten Sie gern!

Weitere Informationen gibt es hier https://derhundling-shop.de/galgo-espanol-eine-liebeserklaerung-an-diese-aussergewoehnlichen-hunde/

 

 

Menü schließen